Schwelbrand

Am 23. Jänner 2022 wurde die FF Steyrling telefonisch zu einem Brandverdacht alarmiert.
Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass es sich um einen nur schwer zugänglichen Schwelbrand bei einem Holzofen handelt.

Einsatzleiter BI Hagen Gaigg konnte die betroffene Stelle glücklicherweise rasch lokalisieren, wodurch schnell kleinere Löschmaßnahmen durchgeführt werden konnten.

Nachdem der Brand nach kurzer Zeit erfolgreich gelöscht war, wurden noch alle gefährdeten Bereiche mittels Wärmebildkamera kontrolliert und der Ofenbereich gesäubert.

Dank der schnellen Reaktion sowie Alarmierung der betroffenen Person konnte Schlimmeres verhindert werden.

Kaminbrand

Am 28. Dezember um 22:26 Uhr wurde die FF Steyrling von der Landeswarnzentrale (LWZ) zu einem Kaminbrand im Ortsgebiet von Steyrling alarmiert.

Am Einsatzort angekommen konnte der Brandschutz der angrenzenden Objekte sichergestellt werden. Anschließend wurden noch alle gefährdeten Bereiche mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

Nach circa einer Stunde konnte der Einsatz schließlich beendet werden.

Ölspur auf der B138

Am 16. Dezember 2021 gegen 11:45 Uhr wurde die FF Steyrling von der Polizeiinspektion Kirchdorf zu einem Öleinsatz auf der B138 alarmiert. Beim Eintreffen wurde eine Ölspur, welche sich von der Abzweigung Richtung Steyrling bis Steyrbrücke streckte, vorgefunden.

Die Ölspur musste von unserer Mannschaft gebunden werden. Dabei galt es auch zu verhindern, dass Ölreste durch die Ablaufschächte der Brücke in den Stausee gelangen. Nachdem alle Verunreinigungen erfolgreich beseitigt wurden, konnte der Einsatz um 14:30 Uhr beendet werden.

Im Einsatz waren:
PI Kirchdorf
RLF-A Steyrling
KLF-A Steyrling
MTF-A Steyrling
KDOF-A Steyrling

Brand Voest

Die Feuerwehr Steyrling wurde am 05.07.2021 zu einem Brand im Kalkwerk Steyrling alarmiert.
Bei Demontagearbeiten an einem Förderband kam es zum Brand.
Die Erstlöscharbeiten wurden mit dem firmeneigenen Tanklöschfahrzeug durchgeführt, gestalteten sich jedoch ohne vorhandener Atemschutzausrüstung schwierig.
Der Brand konnte kurz nach dem Eintreffen rasch unter Kontrolle gebracht werden.
Im Einsatz:
FF Steyrling
FF Klaus a. d. Pb.
Polizei Kirchdorf

Tierbergung am Stausee

Am 30.04.2021 um 15:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Steyrling zu einer Tierbergung alarmiert.
Ein aufmerksamer Passant nahm einen extremen Verwesungsgeruch war. Nachdem er dem Geruch nachgegangen ist, fand er anschließend ein totes Tier im Stausee Klaus. Er alarmierte uns telefonisch. Wir rückten sofort aus, um dieses Tier zu bergen.

Im Einsatz: 4 Mann, KDO, A-Boot

Kaminbrand

In der Nacht des 14.04.2021 um 00:35 wurde die FF-Steyrling telefonisch zu einen Kaminbrand alarmiert. Nach einem telefonischen Anruf eines Hausbesitzers der ebenfalls bei unserer Feuerwehr tätig ist, sicherten wir den Kamin.
Wir stellten den Brandschutz im und um das Gebäude sicher.
Einsatzleiter: OBI Auinger Florian

Verkehrsunfall am 22.09.2020

Am 22.09.2020 wurden wir um 13:48 zusammen mit der FF Klaus zu einem PKW Brand alarmiert. An der Unfallstelle, stellte sich heraus, dass ein PKW mit einem LKW kollidiert war und aus dem Motorraum rauch aufstieg. Unsere Aufgaben dabei waren, die Unfallstelle absichern, auslaufende Betriebsmittel zu binden und die Fahrbahn zu säubern. Die Fahrzeuglenker wurden unbestimmten Grades verletzt.

Fahrzeugbergung am 07.09.2020

Am 07.09.2020 wurden wir um 10:42 zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.
Der Lenker des Fahrzeuges kam von der Fahrbahn ab und kam in einem Graben unverletzt zum Stillstand, der PKW wurde mit der Seilwinde unseres Rüstlöschfahrzeuges (RLF) geborgen. 
Einsatzleiter: HBI Harald Fallend

Fahrzeugbergung am 28.08.2020

Am 28.08.2020 wurden wir um 15:42 zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Der Lenker eines Holztransports brach mit der Hinterachse auf einer Holzbrücke ein.
Wir sicherten die Unfallstelle ab und zogen den LKW von der Brücke.
Einsatzleiter: HBI Harald Fallend

Ölspur am 17. August 2020

Am Montag den 17.08.2020 wurde die FF Steyrling um 13:52 zu einer Ölspur im Ortsgebiet von Steyrling alarmiert. Aufgrund eines Defekts an einem Schlepper musste eine ca 3,5km lange Ölspur gebunden werden. Die Ölspur wurde von der Mannschaft gebunden. Das Bindemittel wurde aufgekehrt und die Fahrbahn gereinigt. Nach gut 1 1/2 Stunden war der Einsatz beendet.
Im Einsatz Standen 12 Mann.
Einsatzleiter: HBI Harald Fallend.