Atemschutzleistungstest 2017

Am 10.05.2017 und am 13.05.2017 wurden die ersten zwei von 3 Durchgängen des Atemschutz-Leistungstests durchgeführt. Seit diesem Jahr muss sich jeder Atemschutzträger jährlich dem Leistungstest, dem sogenannten “Finnentest”, stellen.

Ziel ist die Feststellung der Leistungsfähigkeit von Kraft, Ausdauer, Motorik, Koordinationsvermögen unter Belastung anhand vorgegebener Belastungsübungen. Durch den Leistungstest und das Heranführen an die persönlichen Leistungsgrenzen soll das Bewusstsein der Feuerwehrmitglieder für körperliche Fitness im Feuerwehrdienst gestärkt werden. Der Leistungstest bietet eine realitätsnahe Einschätzung der Leistungsfähigkeit des jeweiligen AS-Geräteträgers.

Bei der ersten Station müssen 100m einmal mit und einmal ohne 16kg schweren Kanistern zurückgelegt werden. Danach müssen 90 Stufen hinauf sowie 90 herunter gestiegen werden. Darauf folgt das Schlagen eines ca. 47kg schweren LKW Reifen über die Distanz von 3m. Anschließend werden 60cm hohe Hürden abwechselnd 6 mal überstiegen, sowie 12 mal am Boden liegend überwunden werden. Als Abschluss wird noch ein 15m C-Schlauch einfach gewickelt, wobei sich die Endkupplung nicht bewegen darf.

Bisher stellten sich 11 der 17 Atemschutzträger der Feuerwehr Steyrling dem Test und konnten ihn in der Sollzeit von 14 Minuten und 30 Sekunden mit genügend Kraftreserve beenden.

Feuerlöscherüberprüfung

Am Samstag, den 06. Mai 2017 haben sie wieder die Möglichkeit Ihre Feuerlöscher von Experten überprüfen zu lassen. Es wird eine Station im Feuerwehrhaus Steyrling und eine zweite Station am Campingplatz in Kniewas aufgebaut. Sie können Ihre Feuerlöscher von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr zur Überprüfung vorbei bringen.

Wissenstest 2017

8 Jugendfeuerwehrmitglieder konnten am Samstag den 04. März 2017 in Hinterstoder ihr Feuerwehrwissen unter Beweis stellen.
Die Aufgabengebiete strecken sich von allgemeinen Fragen zur Feuerwehr, über die Verwendung und das Binden von Knoten, die Kennung und Erklärung von Kleinlöschgeräten bis hin zur Ersten Hilfe wo sie den genauen Ablauf der Rettungskette und die Aufgaben eines Ersthelfers erlernen.

Unsere Jugend ist in allen drei Leistungsstufen erfolgreich angetreten:

Bronze:

  • Madeleine Heftberger
  • Torsten Krenn

 Silber:

  • Dominik Rohrauer
  • Jan Rechberger
  • Philip Heftberger

Gold:

  • Felix Habacher
  • Michael Habacher
  • Felix Lenhardt

Die gesamte Mannschaft gratuliert euch zu eurer bestandenen Prüfung recht herzlich, und wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg bei der Feuerwehr!

Danke an das gesamte Jugendbetreuerteam und allen Helfern rund um Jugendleiter Alexander Nardin, die unsere Jugendfeuerwehrmitglieder für den Wissenstest vorbereitet haben.

4×4 Hilfe – Wintertreffen

Wie die Organisation selbst auf der Homepage schreibt: „Ein treffen historischer und moderner Geländefahrzeuge für den guten Zweck. Die alljährliche Panoramaausfahrt mit verschiedenen leichten und schweren, aber vor allem lustigen Sonderprüfungen an denen Allradfans teilnehmen können.“

Dieses Jahr machte das 4×4 Wintertreffen auch bei uns in Steyrling halt. Am 28. Jänner 2017 machten sich unsere Feuerwehrjugendmitglieder gemeinsam mit einigen aktiven Feuerwehrkameraden auf den Weg ins Brunnental.
Die teilnehmenden Fahrer verköstigten wir im „Mangstlhof“ mit warmen Gulasch, Leberkässemmerl und Getränken. Die Jugendmitglieder hatten mit der Versorgung der Teilnehmer reichlich zu tun.

Unsere Aufgabenstellung für die Allradfans war eine „Schlittenfahrt“. Auf Zeit musste der Hügel hinaufgelaufen und hinuntergefahren werden – Spaß für die Teilnehmer sowohl auch für die Zuschauer!
Die Bahn wurde natürlich auch von unseren Feuerwehrmitgliedern, egal ob Jugend oder nicht, genutzt.

Wir bedanken uns bei „4×4-Hilfe“, Obmann Daniel Muralter für die Gelegenheit mitzumachen und unser Jugendkonto etwas aufzubessern.

Technische Hilfe Leistungsabzeichen

Am 29. Oktober 2016 fand bei der Feuerwehr Steyrling die Abnahme des Technischen Hilfe Leistungsabzeichen (THLA) statt. Die Mannschaft trat dabei in der Stufe 1 (Bronze) und Stufe 3 (Gold) mit ingesamt 11 Personen an.

Beim THLA muss im Grunde ein Verkehrsunfall in der Sollzeit zwischen 130 und 160 Sekunden abgearbeitet werden wobei die Aufgaben hier ganz genau auf die einzelnen Personen und Trupps aufgeteilt sind. In der Stufe 1 können die Funktionen (Rettungstrupp, Gerätetrupp, Sicherungstrupp und Melder) frei gewählt werden. In Stufe 2 und 3 werden diese ausgelost. Nur Gruppenkommandant und die beiden Maschinisten sind bereits vorher festgelegt.

Zusätzlich ist noch die Gerätekunde zu absolvieren. Bei dieser muss jeder die Lage von 2 Geräten im Fahrzeug mit der Genauigkeit einer Handbreite zeigen können und zusätzlich einige technische Fragen beantworten. Im Anschluss müssen die Trupps in Stufe 3 noch diverse Aufgaben gemeinsam unter der Aufsicht der Bewerter absolvieren.

Die Teilnehmer bestanden die Prüfung in beiden Stufen mit nur wenigen Fehlerpunkten in der Sollzeit.

Das Abzeichen erlangten:

  • Bronze: Rene Perner, Jürgen Kerbl
  • Silber: Caroline Pirkner, Daniel Rechberger, Martin Kerbl
  • Gold: Andre Auinger, Florian Auinger, Daniel Baurnschmid, Stefan Bauer, Lukas Nardin

Ein besonderer Dank gilt Kommandant Harald Fallend, welcher uns bestens ausgebildet und vorbereitet hat. Und an Bernhard Helm, der als Ergänzungsmitglied als Maschinist einsprang.

Erlebnistag in der Feuerwehr

 Feuerwehrjugend im „Einsatz“

Für unsere Feuerwehrjugend und unser Jugendbetreuer-Team war das Wochenende von 30. September auf 01. Oktober sehr spannend!
Am Freitag um 17:00 Uhr starteten wir mit der „Lagereinrichtung“. Der Gemeindesaal im Feuerwehrhaus wurde von Tischen und Stühlen befreit und unsere Luftmatratzen mit den Schlafsäcken fanden ihren Platz.

Unsere erste „Ausrückung“ war noch nicht mit Hektik oder Stress verbunden.
Wir besuchten die Feuerwehr der Stadt Kirchdorf, wo wir persönlich von Kommandant HBI Alexander Mayr eine kurze Info-Präsentation mit den wichtigsten Daten seiner Feuerwehr bekamen. Anschließend führte er uns durch das Gebäude, alle Fahrzeuge und Räume wurden von unseren Jungfeuerwehrmitgliedern aufs Genaueste untersucht.

Continue reading