LOGO

Brand Wohnhaus

Am 11.04.2022 wurde die FF Steyrling von der Landeswarnzentrale (LWZ) zu einem Wohnhausbrand alarmiert, welcher aufgrund starker Rauchentwicklung und einem lauten Knall vermutet wurde.

Bei einer ersten Lageerkundung vom Einsatzleiter HBI Florian Auinger und Gruppenkommandanten HBM Alexander Nardin konnte die Ursache schnell festgestellt werden. Es handelte sich um ein Lagerfeuer bei einem Wohnhaus in Steyrling. Der laute Knall, welcher im gesamten Ort zu hören war, entstand aufgrund einer Scheibtruhe. Diese befand sich unmittelbar im Bereich des Brandherdes, wodurch sich der Gummireifen entzündete und daraufhin explodierte.

Den Kameraden der FF Klaus wurde noch während der Anfahrt per Funk die Lage geschildert, wodurch diese wieder unmittelbar einrücken konnten.

Das kleine Feuer wurde gelöscht und das betroffene Wohnhaus auf Schäden begutachtet. Anschließend konnte der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz:
FF Klaus
FF Steyrling
Polizeiinspektion Kirchdorf
Rotes Kreuz Kirchdorf