Die Feuerwehr im Kindergarten Steyrling

10 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Steyrling sind der Einladung der Kindergartenleitung gefolgt und haben an einem Freitagvormittag ein paar Stunden im Kindergarten verbracht.

Wie es sich gehört ist die Feuerwehr mit Blaulicht zur Kindergartenübung ausgerückt. Die Kinder sind zuvor schon mit den Gruppenleiterinnen planmäßig aus dem Gebäude in den Garten „geflüchtet“ und konnten von dort die großen Feuerwehrautos bei ihrer Ankunft bestaunen.

Einige Mitglieder der Feuerwehr rüsteten sich mit Atemschutz aus und starteten einen Innenangriff, die restlichen bekämpften den „Brand“ von außen – wobei die Kinder tatkräftig mithelfen konnten.

Als Highlight wurde zum Schluss mit den Kindern eine kleine Ortsrunde mit den Feuerwehrautos gefahren.

Die Freiwillige Feuerwehr Steyrling bedankt sich für die Einladung und dadurch die Möglichkeit für den Ernstfall zu üben. Wir wünschen noch schöne, unfallfreie Sommertage im Kindergarten Steyrling.

Erste-Hilfe-Kurs

Pflichtbewusst wie es sich für eine Feuerwehrfrau, einen Feuerwehrmann gehört absolvierten auch heuer wieder jene Kameraden einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs bei denen es wieder an der Zeit war.

Für uns alle war die Auffrischung von den verschiedenen Erste-Hilfe-Maßnahmen wie Verbände anlegen, Lagerungen Richtig durchführen, Erkennen von Krankheitssymptomen usw. wieder sehr lehrreich und informativ.

Ein Erste-Hilfe Kurs ist nicht nur für Einsatzkräfte sehr wichtig sondern vor allem für privat Personen – Statistiken zeigen, dass die meisten Unfälle in der Freizeit/zu Hause passieren. Wir empfehlen jedem einen 16-stündigen Kurs zu absolvieren bzw. regelmäßig Auffrischungen zu machen.

Hier finden Sie den nächsten Erste-Hilfe Kurs in Ihrer Nähe: www.erstehilfe.at

„Erste-Hilfe ist einfach!“

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Steyrling bedanken sich bei Notfallsanitäter Rainer Klampferer von der RK Dienststelle Kirchdorf der bei uns bereits zum zweiten Mal einen tollen Kurs abgehalten hat!

Florianimesse

Zur Ehre des Schutzpatrons der Feuerwehren, des Hl. Florian wird die Florianimesse immer gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Klaus durchgeführt. Stattgefunden hat diese Heuer in Klaus und daher bedanken wir uns bei unseren Kameraden für die Einladung und den gemütlichen Abschluss im Gasthaus Schinagl.

„Wenn da Maibaum wieda steht…“

Wenn bei der Freiwilligen Feuerwehr der Maibaum wieder steht bedeutet das, dass unsere Kameraden sowie viele freiwillige Helferinnen und Helfer wieder viel Arbeit geleistet haben. Wir nennen diesen einen Samstag im Jahr „Arbeitstag“ aber passend wäre auch „Frühjahrsputz“, egal wie dieser Tag genannt wird – es tut sich was!

Unsere Holzknechte suchen den schönsten und größten Maibaum und bereiten diesen zum Aufstellen vor.

In den Feuerwehrgaragen findet man die fleißigen Damen und Herren die sich für die Dekoration des Baumes kümmern und an den Kränzen und Girlanden arbeiten.

Weitere Arbeitstrupps überprüfen die Hydranten, Reinigen das Feuerwehrhaus und erledigen die verschiedensten Arbeiten im und ums Feuerwehrhaus.

Ein besonders wichtiges Anliegen ist uns die jährliche Seeuferreinigung die von den Jugendfeuerwehrmitgliedern sowie den aktiven Kameraden gemeinsam vom Ufer und Wasser aus durchgeführt wird. Diese Aktion ist unser Beitrag für ein sauberes Umfeld in unserer Gemeinde.

Nachdem alle Arbeiten erledigt waren statteten wir dem Musikverein Steyrling einen Besuch ab und genossen die Bewirtung im „Flohmarkt-Grill“.

Vielen Dank an alle Kameradinnen und Kameraden sowie den zusätzlichen Helferinnen und Helfer für diesen Tag!

Übrigens, gleich im Kalender eintragen: Maibaumumschneiden bei der FF-Steyrling am 31. August!