Fahrzeugbergung Stausee Klaus

Zu einer spannenden Fahrzeugbergung auf dem Stausee Klaus wurde die Feuerwehr Steyrling am 14. November alarmiert.
Am Vortag haben Taucher auf dem Grund des Stausees einen PKW entdeckt, welcher am darauf folgenden Tag durch die Feuerwehr geborgen werden sollte.

Die FF Steyrling war mit den beiden Booten im Einsatz. Die Mannschaft auf dem Schlauchboot errichtete eine Ölsperre, während das A-Boot die Feuerwehrtaucher ins Wasser brachte. Das Fahrzeug wurde dann mittels Hebeballons auf die Wasseroberfläche angehoben und mit der Seilwinde aus dem Wasser gezogen.
Im Ganzen dauerte der Einsatz zirka 9 Stunden.

Näheres zum verschwinden des Fahrzeuges und zum Fahrzeughalter sind noch nicht bekannt.

Ebenfalls im Einsatz waren die FF Molln und die FF Micheldorf.